Frühstück in Kapstadt – puh, wo da anfangen!? Die „Kapstädter“ (sagt man das so?) lieben ihre Frühstückskultur, selbst unter der Woche sind frühmorgens die Cafés brechend voll. Wir hatten in allen Cafés, die wir besucht haben, fantastisches Frühstück – von allseits bekannten Gerichten wie Eggs Benedict über „spiced French Toast“ bis hin zu ausgefallenen Kreationen wie afrikanisch angehauchte grüne Shakshuka mit Bohnen serviert.

Die Top 10 Orte für Frühstück in Kapstadt, die ich euch empfehle, sind fast alle in Laufweite voneinander im Zentrum gelegen. Ich mochte das Essen an den Orten ebenso wie die Atmosphäre, den Service und den Kaffee. Mehr zum Thema Kaffee werde ich im nächsten Artikel schreiben: eine Liste namens Specialty Coffee in Kapstadt – meine Favoriten.

1) Between us
Meine absolute Lieblingsempfehlung, ich würde hier am liebsten jeden Tag wiederkommen! Es stimmt einfach alles: das Essen (Scones mit clotted cream und hausgemachter Marmelade – soo gut!, pochierte Birnen mit Granola und Joghurt, Porridge mit Kümmel und Anis gewürzt, und Rhabarber-Rosen-Kompoot!), der Service, die Lokalität (so viel Licht!) und das Auge fürs Detail: Jeden Montag kommt eine Floristin und schmückt den Laden mit Blumen. Between Us ist meine absolute Nummer-eins-Empfehlung für euch! 

2) The Loading Bay
Cool für alle (Männer), die vor oder nach dem Frühstück noch hippe Klamotten kaufen wollen, unter ein und demselben Dach befindet sich bei The Loading Bay nämlich nicht nur das Café, sondern auch ein Menswear-Shop und eine Aesop-Filiale. Der Kaffee war super hier, ebenso das Granola! 

3) Hemelhuijs
Ein bisschen „fancy-schmancy“ geht es im Hemelhuijs her, beim Blick in die Karte fallen ungewöhnliche Kreationen und „verfeinerte“ Basics auf. Ein Highlight ist auch hier das Interior: Frische Blumen und Pflanzen hängen von der Decke, die gelben Wände rufen nach Aufmerksamkeit, und die Holztafel in der Mitte des Raumes bringt die Gäste zusammen. Sehr entspannte, ruhige Atmosphäre, auch zum draußen sitzen (Fußgängerzone, das heißt kaum Autolärm).  

4) Batavia 
Ein bisschen unscheinbar von außen, aber sehr zu empfehlen! Wir hatten „spiced French Toast“ mit gebackener Banane und pochierte Eier mit Bohnen und Avocado bei Batavia. Super lecker!

Frühstück in Kapstadt meine Top 10

5) Jason Bakery 
Oh my… diese Croissants! Am besten teilt man sich eins – sonst muss man den Rest des Tages nichts mehr essen. Sie sind sooo buttrig und sooo gut! Auch der Kaffee ist super bei Jason Bakery, und die Frühstückskarte mit Basics wie Avocado, Eiern, French Toast und Granola kann sich allemal sehen (und essen ;)) lassen. 

6) Jarryds 
Wow, das nenne ich mal Speisekarte… Die Auswahl der Gerichte bei Jarryds in Seapoint ist immens; ich bin nicht weiter als bis zum Porridge gekommen als wir dort waren, vielleicht nicht die beste Wahl, aber Kaffee und Saft und Look (so ein cooler Kaffee-Counter!) des Cafés lassen es hier mit auf die Liste kommen! 

7) Superette
Für Vegetarier steht nicht viel auf der Liste in der Superette, aber Eggs Benedict ohne Bacon kann ich euch empfehlen! Der Kaffee war super hier, und mir hat die leicht unruhige, schnelle Atmosphäre gefallen, umgeben von Gästen, die hier ihre 60 Minuten Mittagspause verbringen. Tipp für alle Kaffeefans: Gegenüber ist die Rosetta Roastery gelegen; da schmeckt der Kaffee noch besser und beides nacheinander ergibt einen tollen Vormittag in Woodstock! 

8) Skinny Legs
Ich weiß nicht, ob der Name Programm sein soll – skinny legs kriege ich sicherlich nicht, wenn ich täglich zum Frühstück zu Skinny Legs komme. 😉 Angenehme laid-back Atmosphäre, leckere Säfte, guter Kaffee, zentral gelegen! 

9) Harvest Café
Ich muss zugeben, im Harvest Café in Kapstadt war ich kein Gast, denn als wir da waren, um zu frühstücken, hat Antonia im Kinderwagen geschlafen und wir kamen die Treppen ins Café mit ihr nicht rauf. Die Karte und Interior sahen jedoch vielversprechend aus; und das Harvest Café in Muizenberg hat mir bewiesen, dass dieser Spot mit auf die Liste muss. Guter Kaffee, super Essen, angenehme Atmosphäre – überall einen Haken dran. PS: Die für Kapstadt so berühmten bunten Häuser in De-Koop liegen direkt gegenüber vom Harvest Café, Kamera also mitnehmen! 

10) Clarke’s
Ich hatte meine Kamera nicht dabei, als wir bei Clarke’s waren, dennoch möchte ich euch das Café unbedingt empfehlen! Ein hipper Ort mit schönem Innenhof, auf der Karte sind die „üblichen Verdächtigen“ (wir hatten Granola mit Mandel-)Milch und griechischem Joghurt und Früchten), die Croissants sind super, und der Kaffee top! Bei Clarke’s gibt es ebenfalls Mittagessen. 

Dieser Post ist auch verfügbar auf: EN

Autor

Hi, I'm Lea Lou, food photographer, recipe artist, yoga teacher, mum-to-be – and always smiling. Have fun on my blog!

Schreibe einen Kommentar

Pin It