Neuer Monat, neues Mio-Magazin! Mit dem Anfang des wohl sommerlichsten Monat von allen, Juli, teile ich heute mit euch zwei Rezepte für sommerliche Beeren-Kompotts aus meiner Food-Kolumne in der neuen Mio. Lest mehr unten im Text – und dann 3, 2, 1 ran ans Beeren einkochen!

Berry-compote-lea-lou-1

Ich würde lügen, zu behaupten, die letzten Wochen wären nicht intensiv gewesen. Anfang Juni war ich in London für ein paar Tage, dann bin ich einen Tag nach der Rückkehr nach Italien geflogen, um dort Hochzeit zu feiern und Kuchen zu backen (zum Glück lief alles mit dem Kuchen einwandfrei, obwohl ich das Rezept verdreifachen musste, damit jeder Gast ein Stück bekommen konnte), und letztlich bin ich dann wiederum einen Tag nach der Heimkehr nach Hamburg gezogen – nicht „for good“, sondern für einen Foto-Job für die nächsten ein, zwei Monate. Mehr dazu teile ich übrigens ist täglich in meinen Stories auf Instagram, schaut doch mal rein!

Berry-compote-lea-lou-4

Also – ich hoffe, ihr habt Nachsicht mit mir, dass es hier im letzten Monat etwas ruhiger war. Heute geht es aber in eine neue Runde: Ich verrate euch zwei Rezepte für sommerliches Beeren-Kompott aus meiner Food-Kolumne im neuen Mio-Magazin. Schaut euch die Rezepte hier an, oder findet sie weiter unten im Text!

Genießt den sommerlichsten Monat von allen – wobei ich nicht gerade behaupten kann, dass wir hier im hohen Norden den Wahnsinns-Sommer haben. Schickt mir also gerne etwas Sonne von wo auch immer ihr gerade seid!

Liebst,
Lea Lou

Berry-compote-lea-lou-5

Sommerliche Beeren-Kompotts

Beide Rezepte ergeben jeweils ein mittelgroßes Einmachglas.

Blaubeer-Kompott mit Rosmarin (und einer Prise Zimt)

400 g Blaubeeren
3–4 Zweige Rosmarin
1 Prise Zimt
2 EL Ahornsirup (oder Honig)
1 EL Speisestärke
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Die Beeren verlesen, waschen und vorsichtig trocken reiben. Beeren mit den Rosmarin-Zweigen, Zimt und Ahornsirup in einen kleinen Topf geben und über mittlerer Hitze im geschlossenen Topf zum Kochen bringen.

Die Beeren 10 Minuten lang einkochen lassen, dabei gelegentlich rühren. Speisestärke im Zitronensaft glatt rühren, zum Kompott hinzufügen, gut rühren und das Kompott weitere 5 Minuten lang köcheln und eindicken lassen.

Topf vom Herd nehmen, die Rosmarin-Zweige entfernen, das Kompott leicht abkühlen lassen und entweder sofort servieren oder in ein luftdicht verschlossenes Gefäß (Glas mit Schraubdeckel, Tupperdose, o.ä.) geben und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Das Kompott hält sich rund 1 Woche.

Berry-compote-lea-lou-2

Kompott aus gemischten Beeren und Vanille

400 g gemischte Beeren (z.b. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren)
1 Vanilleschote
1/2 Bio-Zitrone
2 EL Ahornsirup (oder Honig)
1 gehäufter TL Speisestärke
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Die Beeren verlesen, waschen und vorsichtig trocken reiben.

Das Mark der Vanilleschote herausschaben.

Die Zitrone heiß abspülen, die Schale fein abreiben.

Beeren, Vanillemark, Zitronenschale und Ahornsirup in einen kleinen Topf geben und über mittlerer Hitze im geschlossenen Topf zum Kochen bringen. Früchte 10 Minuten lang einkochen lassen, dabei gelegentlich rühren. Speisestärke im Zitronensaft glatt rühren, zum Kompott hinzufügen, gut rühren und das Kompott weitere 5 Minuten lang köcheln und eindicken lassen.

Topf vom Herd nehmen, das Kompott leicht abkühlen lassen und entweder sofort servieren oder in ein luftdicht verschlossenes Gefäß (Glas mit Schraubdeckel, Tupperdose, o.ä.) geben und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Das Kompott hält sich rund 1 Woche.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: enEN

Autor

Hi, I'm Lea Lou, food photographer, recipe artist, yoga teacher, mum-to-be – and always smiling. Have fun on my blog!

Schreibe einen Kommentar

Pin It