Ich werde es nicht noch einmal in die Welt posaunen, dass ich Kürbis über alles liebe, so sehr, dass ich quasi bereit wäre, mich einzig und allein für Kürbis zu entscheiden, wenn ich für mein Leben lang bloß noch eine Gemüsesorte essen dürfte. Stattdessen werde ich stumm und heimlich dieses Rezept für veganen Spiced Pumpkin Pie veröffentlichen und hoffen, euch schmeckt der Pie so gut wie mir. Auf den Kürbis, meine endlose Liebe!

Vegan-pumpkin-pie-lea-lou-veganz-6

Das Rezept für den veganen Spiced Pumpkin Pie habe ich in Kooperation mit Veganz kreiert, ihr findet es in Kürze also auch auf der Website von Veganz. Wer das Golden Soul Curcuma Spice nicht zur Hand hat, keine Sorge – der Pumpkin Pie funktioniert genauso auch ohne das Gewürz (oder ihr fügt einfach eine Prise Kurkuma-Pulver hinzu).

Vegan-pumpkin-pie-lea-lou-veganz-4

Ich wünsch’ euch viel Spaß beim Backen und Genießen!

Liebst,
Lea Lou

Vegan-pumpkin-pie-lea-lou-veganz

Veganer „Spiced Pumpkin Pie“ mit geschlagener Kokossahne

Für einen Pie (24 cm).

Für den Boden:
200 g Weizenmehl
1 Prise Meersalz
125 g vegane Butter (Margarine) (oder Kokosöl, nicht geschmolzen)
2–3 EL eiskaltes Wasser

Für die Füllung:
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 1kg) (es werden 600 g Kürbispüree benötigt)
100 ml Ahornsirup
70 g brauner Zucker
150 ml Vollfett-Kokosmilch
2 EL Maisstärke (oder Speisestärke aus Kartoffeln)
Mark von 1 Vanilleschote
Zitronenabrieb von 1 Zitrone
2 TL Veganz Golden Soul Curcuma Spice
1 Prise gemahlener Zimt
1 Prise gemahlener Ingwer
1 Prise gemahlene Muskatnuss

Zum Servieren (optional):
Frisch geschlagene Kokossahne
Früchte, z.B. Physalis

Zubereitung:
Für den Boden Mehl mit Salz mischen und die Margarine in Stücken unterkneten, zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen. Der Teig sollte jetzt sehr krümelig sein. Nach Bedarf 2–3 Esslöffel kaltes Wasser hinzufügen und den Teig kurz zu einem geschmeidigen Ball kneten. Teig in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren.

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze, 180°C bei Umluft) vorheizen. Eine 24-cm-Pie-Form leicht fetten.

Für die Füllung den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne entfernen und das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden. Kürbis in einem Topf mit Wasser bedecken und in 15 Minuten gar kochen. Das Wasser abgießen, den Kürbis in einen Food Processor oder Hochleistungsmixer geben und fein pürieren.

Ahornsirup, Zucker, Kokosmilch, Maisstärke, Vanillemark, Zitronenabrieb, Golden Soul Curcuma Spice und die restlichen Gewürze zum Kürbis geben, alles erneut mixen, bis eine cremige Füllung entstanden ist.

Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie zu einem Kreis von ca. 28 cm ausrollen. Boden in die vorbereitete Pie-Form geben, sodass rundherum ein ebenmäßiger Rand hochsteht. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Die Kürbisfüllung auf den Boden geben, die Füllung glatt streichen und den Pie 50–60 Minuten backen, bis die Füllung nicht mehr flüssig ist und eine schöne gold-gelbe Farbe angenommen hat.

Den Pie aus dem Ofen nehmen, in der Form abkühlen lassen und nach Belieben mit Kokossahne und frischen Früchten servieren.

Vegan-pumpkin-pie-lea-lou-veganz-9

Vegan-pumpkin-pie-lea-lou-veganz-5

Dieser Post ist auch verfügbar auf: enEN

Autor

Hi, I'm Lea Lou, food photographer, recipe artist, yoga teacher, mum-to-be – and always smiling. Have fun on my blog!

Schreibe einen Kommentar

Pin It