Ein paar Blogposts zuvor habe ich groß verkündet, dass ich den ganzen Sommer über vietnamesisches Essen essen könnte; das war ehrlich gesagt nur die halbe Wahrheit. Die ganze Wahrheit ist, dass Salat mindestens genauso eine große Rolle im Sommer für mich spielt wie vietnamesisches Essen. Deshalb gibt’s heute eine große Schüssel Coleslaw: Für Florette Deutschland habe ich einen Sommer-Krautsalat mit Joghurt-Senf-Dressing und Ziegenfrischkäse zubereitet.

Florette-Lea-Lou-Krautsalat-5

Ich sollte diesen Krautsalat (auf englisch „Coleslaw“) vielleicht besser gar nicht als solchen betiteln, er hat nämlich nichts gemeinsam mit dem Krautsalat, den ihr euch jetzt bestimmt vorstellt. Mayonnaise hat darin nämlich nichts zu suchen (stattdessen gibt es ein super leckeres Dressing aus Naturjoghurt und Senf), und zusätzlich zum Weißkohl gesellen sich in diesem Salat noch Äpfel, Karotten und karamellisierte Haselnüsse. Serviert wird der Krautsalat mit cremigem Ziegenkäse – das Ergebnis ist, wage ich jetzt einfach mal zu behaupten, nahezu perfekt.

Florette-Lea-Lou-Krautsalat-16

Das Rezept findet ihr auch auf der Website von Florette Deutschland. Dieser Blogpost ist eine bezahlte Partnerschaft und somit Werbung.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Liebst,
Lea

Florette-Lea-Lou-Krautsalat-4

Sommer-Krautsalat mit Joghurt-Senf-Dressing und Ziegenfrischkäse

Für zwei–vier Portionen.

1/2 kleiner Weißkohl
2 EL Weißweinessig
1/2 TL Meersalz
2 Karotten
1 säuerlicher Apfel, z.B. Elstar
1 EL Zitronensaft
1 Packung Florette Sommer-Kreation
1 Handvoll Haselnüsse
1 TL Butter
1 EL brauner Zucker oder Ahornsirup

Für das Dressing:
75 g Naturjoghurt
1 EL Dijon-Senf
1 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig
2 EL Zitronensaft
Salz und schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Außerdem:
75 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung:
Den Strung sowie die äußeren Blätter vom Weißkohl entfernen. Weißkohl in feine Streifen schneiden, Kohl in eine Schüssel geben. Essig und Salz hinzufügen, den Kohl mit den Händen 5 Minuten lang „kneten“, bis er weich und saftig wird. Weißkraut eine halbe Stunde lang im Kühlschrank ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Karotten waschen bzw. schälen und grob raspeln.

Apfel waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Apfel mit Zitronensaft mischen.

Weißkraut erneut durchkneten, dann portionsweise mit den Händen „auswringen“, damit die entstandene Flüssigkeit abtropfen kann.

Weißkohl mit Karotte und Apfel mischen. Florette Sommer-Kreation unterheben.

Eine kleine Pfanne ohne Fett erhitzen. Haselnüsse grob hacken, in der Pfanne unter Wenden rundherum anrösten. Butter und Zucker oder Ahornsirup hinzufügen, die Nüsse darin karamellisieren lassen. Nüsse auf ein Stück Backpapier geben, dort trocknen lassen.

Für das Joghurt-Senf-Dressing Joghurt mit Senf, Öl, Essig und Zitronensaft verrühren. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Krautsalat mit Dressing mischen, auf Teller oder Schalen verteilen, mit den karamellisierten Nüssen garnieren und je mit einem Klecks Ziegenfrischkäse servieren.

Florette-Lea-Lou-Krautsalat-12

Dieser Post ist auch verfügbar auf: enEN

Autor

Hi, I'm Lea Lou, food photographer, recipe artist, yoga teacher, mum-to-be – and always smiling. Have fun on my blog!

1 Comment

  1. Wow, dieser Krautsalat hört sich an wie eine Offenbarung! Ich liebe es ja mir Rippchen auf dem Grill zu machen. Am Sonntag mache ich mir wieder die großartigen Big Beef Ribs, die ich mir extra bei aumaerk.at/Grill/ bestellt habe. Da passt natürlich nichts besser zu als selbstgemachter Krautsalat. Ich werde deinen direkt nach Anleitung machen, weil er sich einfach perfekt anhört! Auf die Florette Sommercreme bin ich auch sehr gespannt, die kenne ich nämlich noch nicht.

    Alles Liebe!
    Kassandra

Schreibe einen Kommentar

Pin It